· 

Corona. Sorgen, Einsamkeit, Trost und Hoffnung

Wie sehr einen die Nachrichten doch in Sorge versetzen, merke ich erst  später, wenn ich mir immer wieder Gedanken darum mache, wie es wohl all den anderen Menschen da draussen geht, die sich auch Sorgen machen, allein sind, die Ruhe und die Zeit für sich nutzen und vielleicht doch Sehnsucht nach Reisen, Abwechslung und Gesellschaft haben.  Hier ein paar Zeichnungen, die mir  zur Zeit immer wieder aus dem Stift, der Zeichenfeder oder dem Pinsel gehüpft kommen. Haben Sie  zum Beispiel auch schon mal ausprobiert, mit Schutzmaske zu lächeln und Konversation zu machen- zum Beispiel in der Apotheke, oder mit der Kassiererin an der Supermarktkasse? Das geht tatsächlich, auch wenn die gehobenen Wangen beim Lächeln die Maske etwas an die Augen drücken- verstärkt das Lächeln aber irgendwie auch. Viel Kraft und Zuversicht wünscht Ihnen für die kommende Zeit, Ihre Friederike Rave

Aus der ursprünglichen Idee, ein paar Zeichnungen zum Thema Corona in meinem Blog zu posten, ist ein Projekt geworden auf meiner Facebook Seite verfolgen kann und- wenn ich es denn technisch hinbekomme- auf Instagram.  Schauen wir, wo die Reise hingeht.