· 

Januar und Februarwetter

Schneeregen, Matsch, Nässe, und der Wind kommt grundsätzlich immer schön steil von vorne. Nun heisst es: Durchhalten und genügend trockene Kleidung zum Wechseln bereit legen. Die Stiefel müssen auf die Heizung, weil ich sie sonst einfach nicht schnell genug trocken kriege. Gummistiefel sind für lange Wege mit dem Hund ungeeignet. Apropos 'Hund'...: Pippa stört sich natürlich nicht an diesem Wetter, findet es allerdings auch sehr gemütlich nach dem Hundegang mit einem kuschligen Handtuch abgerubbelt zu werden. Auch Mieschi bleibt bei dem Wetter relativ ungerührt. Sie kommt oft mit feuchtem, kühlen Fell von einem, zugegebenermaßen, kurzen Streifzug wieder rein und wirkt dann immer besonders unternehmungslustig. Und ich? Ich trage Schichten-Zwiebel-Look, trinke viel heissen Tee, verkrieche mich an meinen Zeichentisch, der nah an der Heizung steht, oder sorge für Bewegung und Dynamik vor der Staffelei. Aber ich bereite auch alles für die neuen Frühlings-Karten vor, die ganz bald im Online-shop erscheinen werden. Zwischendurch flicke ich Darko's zerfetzte Winterdecken- aber das ist ein anderes Thema und wird bald im PferdeBlog erscheinen.